FAMILIE UND ÖFFENTLICHE ERZIEHUNG

Befruchtung für alleinstehende Wintershooting

Wirklich neue Wege? Effektive Lösungsansätze? Oder nur Schlagwörter? Goethe Zweites Motto: Wer im Rätsel sitzt, soll nicht mit Antworten werfen. Hans-Olaf Henkel Mit Visionen fängt oft angeblich so einiges an. Dabei ist das tauglichste an diesem Begriff das Wissen um seine sehr eingeschränkte Tauglichkeit zur Veränderung. Auch scheint mir dieser Begriff zum Lieblingsvokabular all derer zu gehören, die gerade wenig Vorstellung von Veränderung und Zukunft haben.

Table of contents

Harth E. Brähler H. Schuppe Hrsg.

Newsletter & mehr

About this book Introduction Der soziale Wandel ändert auch die Aufgabenbestimmungen von Familien und öffentlicher Erziehung. Die Beiträge aus Wissenschaft und Praxis setzen sich mit den Aufgaben, Gemeinsamkeiten und gegenseitigen Ansprüchen auseinander. Familie und Einrichtungen öffentlicher Erziehung sind wechselseitig miteinander verbunden. Eltern sind von öffentlicher Erziehung abhängig und delegieren Erziehungsaufgaben; öffentliche Erziehung versucht, familienorientiert wenig wirken. Eltern bedienen sich eines Erziehungswissens, das sich immer weniger an tradierten Vorgaben orientiert, statt dessen von Experten beeinflusst ist, während professionell Erziehende familiale Erziehungsleistungen übernehmen.

Kommentare