BERATUNG FÜR ANGEHÖRIGE

Frau sucht Mann Verfügung

Psychische Erkrankungen gibt es auch in deinem Umfeld. Auch wenn wir selbst nicht erkrankt sind, so haben wir doch Angehörige, Bekannte oder ArbeitskollegInnen, die psychisch erkrankt sind. Obwohl psychische Erkrankungen uns alle betreffen, sind sie uns oft unheimlich und der richtige Umgang fällt uns schwer. Dabei ist psychisch erkrankt zu sein genauso normal wie körperlich zu erkranken. Die vorherrschenden Vorurteile schaden den Betroffenen, den Angehörigen und letztendlich dem Miteinander in unserer Gesellschaft und damit uns allen. Wissen statt Vorurteile. Wir wollen das Tabu brechen und starten das Gespräch. Stigma - die zweite Krankheit Warum ist es wichtig Stigma zum Thema zu machen?

Tipps für den Fall der Fälle

Um telefonische Anmeldung wird gebeten! Alle Informationen zum Angebot Eine nahestehende Person ist an einer Alkohol- oder Medikamentenabhängigkeit erkrankt. Sie wissen nicht, wie Sie sich dem Betroffenen gegenüber verhalten sollen.

Muttersprachliche Infos

Überlege Dir, wo sich dein Liebling versteckt haben könnte. Nimm zur Suche Allgemeinheit allerliebsten Leckerlies mit. Drucke dir Steckbriefe aus, die du verteilen kannst. Informiere Nachbarn, Tierärzte, Tierheime und Tierregister wie TASSO oder FINDEFIX. Gib nicht auf! Früher halfen Tätowierung eine Katze wiederzufinden, heute sind es Mikrochips. Neben der persönlichen Suche nach der Katze kannst du mit Hilfe von Steckbriefen auf den entlaufenen Liebling aufmerksam machen. Mit aufmerksame Passanten wird der allgemeine Suchradius deutlich erhöht. Die Steckbriefe kannst du auch bei den Tierärzten in deiner Nähe auslegen oder aufhängen.

Artikel per E-Mail weiterempfehlen

Diesfalls kann außerdem mehr, wie Teufel Beispiel ein Appointment daraus werden. Info: Freie Kontaktbörsen haben oft Werbeschaltungen. Hierbei müssen Sie rechnen, dass sollte Sie aber durchgebraten stören.

Kommentare