DATING-APPS: 115 MILLIONEN DEUTSCHE SUCHEN ONLINE NACH EINEM PARTNER

Dating Online-Download-App Taschengeldpoppen

Sind Männer wirklich so schlimm? Wer sich mit Frauen, die Dating-Apps nutzen, unterhält, der kommt schnell zu dem Schluss: ja, die meisten offenbar schon. Und der ihr im Büro nun immer vielsagende Blicke zu wirft. Auch, weil sie dank des Profiltexts jetzt bestens über seine sexuellen Vorlieben informiert ist. Bekannt für schnelles Swipen: die Dating-App Tinder.

Dann hol dir jetzt diesen außergewöhnlichen Ratgeber und werde zum Dating Profi!

Millionen Alleinstehende verlegen das Dating daher ins Internet - auch wenn das Treffen damit nur virtuell stattfindet. Neuer Abschnitt Wir bemerken tatsächlich einen positiven Trend in der Plattform- und Kommunikationsaktivität, der ungefähr mit Inkrafttreten der erweiterten Kontaktbeschränkungen in Deutschland messbar istsagt Jana Bogatz, Sprecherin der Online-Partnervermittlung Parship. Für konkrete Zahlen oder einen generellen Trend gegrüßt es jedoch noch zu früh. Dating-App Tinder meldet Rekord Die Dating-App Tinder hingegen vermeldet einen neuen Rekord.

6 Tinder-Alternativen

Land sucht vergeblich Liebe: Meistens sind nur Sex-Dates drin Liebe per Mausklick ist kein Tabu mehr. Doch während User in der Stadt die Qual der Wahl haben und Dates problemlos zustande kommen, sieht es auf dem Land anders aus.

Neuer Abschnitt

Allgemeinheit schwule Dating-App Grindr verzeichnet weltweit Millionen von Downloads. Jetzt kommt Blendr, das Grindr für Heteros. Aber wollen Frauen überhaupt Sexdates? Schwule Mädchen? Sexualwissenschaftler Martin Dannecker glaubt nicht an den Erfolg von Blendr. Er ist nur Meter entfernt, sie kann ihn fast riechen. Sie hat Lust, muss ihn haben.

Kommentare